Über mich:

Hallo meine Lieben,

ich stelle mich hier nun vor, damit ihr euch ein Bild von mir machen könnt und mich ein bisschen kennen lernt.

Ich heiße Antonia, bin 26 Jahre alt und wohne mit meiner kleinen Familie auf einem Bauernhof.

Wir haben neben unseren Kaninchen noch einen Familienhund und eine kleine Herde Kühe, die bei uns ihr Gnadenbrot bekommt.


Schon seit ich denken konnte, wollte ich Kaninchen haben, nur haben meine Eltern mir diesen Wunsch nie erfüllt.

Als ich dann in meine eigene Wohnung gezogen bin, habe ich mir meine ersten Hässchen gekauft und war gleich Feuer und Flamme. Es machte mir sehr viel Spaß jeden Tag zusammen mit meinen Kaninchen zu kuscheln und mich um sie zu kümmern. Kurz darauf verliebte ich mich in die niedlichen Zwergwidder und wir haben unsere Gruppe erweitert.

Wir retteten immer wieder Kaninchen aus schlechter Haltung oder vorm Schlachten und nahmen sie bei uns auf.

Als wir dann 15 Kaninchen hatten und der Platz langsam enger wurde, passierte es:

Ich hatte ungewollt Nachwuchs.. obwohl alle meine Männlein kastriert waren.. Wie konnte dies also passieren?

Schnell hat sich heraus gestellt, dass aus den drei "Schwestern" Fienchen, Fiona und Fee dann plötzlich ein Fienchen, Fiona und Felix wurde. Wir hatten die drei gerettet als sie gerade mal drei Wochen alt waren. Ihre Mama war gestorben und die Babys waren furchtbar krank. Tag und Nacht gaben wir alles, um ihnen das Leben zu retten. Alle zwei Stunden bekamen die Kleinen Medizin und Fienchen fielen teilweise sogar die Haare aus. Wir haben es geschafft und sie alle drei gerettet!

Meine damalige Tierärztin hatte vom Geschlechter erkennen leider nicht so viel Ahnung.

Heute haben wir eine super tolle Tierärztin, die unter anderem auf Kleintiere spezialisiert ist.

(Ich verlinke sie euch gerne unten, da ich oft nach ihr gefragt werde).

 

Naja.. nun stand ich da mit meiner Freundin Siggi (die sich gleich in den Nachwuchs verliebte) und wir zählten 17 Babys!

Erst war ich erschrocken, aber es war soo schön, zu sehen wie die Kleinen aufwuchsen und fröhlich herum sprangen.

Wir haben darauf hin ein noch größeres Gehege gebaut und uns in die Zucht eingelesen.

Wir haben uns große Rammlergehege gebaut und uns die ersten beiden Zuchtrammler dazu geholt. Unsere Hobbyzucht "Antonias Kuschelbande" war geboren!

Dann ging es los.. Ich war so aufgeregt und wollte nichts falsch machen, denn eine seriöse Zucht setzt nicht einfach irgendwelche Kaninchen zusammen, sondern man sollte sich vorab umfangreich über Alles informieren.

 

Mittlerweile habe ich mich etwas verkleinert und auf Mini Lops und NHD's spezialisiert, da wir nun selber auch einen kleinen Sohn haben und der natürlich auch viel Zeit in Anspruch nimmt.

Dennoch verbringe ich jeden Tag sehr viel Zeit mit meinen Hässchen und liebe es einfach die Babys und auch die großen Kaninchen zu betüddeln.


Meine Kaninchen werden tierärztlich betreut von:

Dr.med.vet. Annerose Hönicke

Borsflether Wisch 3

25376 Borsfleth

(Klicke auf die Hässchen und du kommst zur Homepage)